Projektbilder

Das Designbüro Rüstwerk entwickelte das Designkonzept der Wunschbäume Rheydt, damit die Bürger der Stadt spielerisch Ihre Wünsche für das Quartier mitteilen können.
Das Designbüro Rüstwerk entwickelte das Designkonzept der Wunschbäume Rheydt, damit die Bürger der Stadt spielerisch Ihre Wünsche für das Quartier mitteilen können.
Das Designbüro Rüstwerk entwickelte das Designkonzept der Wunschbäume Rheydt, damit die Bürger der Stadt spielerisch Ihre Wünsche für das Quartier mitteilen können.
Das Designbüro Rüstwerk entwickelte das Designkonzept der Wunschbäume Rheydt, damit die Bürger der Stadt spielerisch Ihre Wünsche für das Quartier mitteilen können.
 

Infos & Projektdetails

Schneller als die Politik erlaubt: Die Wunschbäume Rheydt als Stimme der Bürger des Quartiers Rheydt.

Das Quartiersmanagement Rheydt ist Teil der sozialen Stadtentwicklung, mit dem Ziel die Lebensbedingungen im Quartier Rheydt zu verbessern.

Basis/Aufgabe

Neben einigen bereits durch unser Designbüro Rüstwerk realisierten Projekten, wie dem Kinderstadtteilplan oder der Schauzeit Rheydt, galt es ein kreatives Konzept für eine nicht ganz alltägliche Schaufenster-Aktion zu entwickeln. Die auf dem Marktplatz von Mönchengladbach Rheydt befindlichen gläsernen Treppenhäuser sollten für den Zeitraum von vier Wochen die Bürgerinnen und Bürger der Stadt aufrufen sich frei und aktiv an der Entwicklung, Verschönerung oder Bereicherung des Quartiers zu beteiligen. 

Idee/Lösung

Durch unsere bisherige Gestaltungsarbeit im Quartier und das Bewusstsein, dass viele Mitbürger, Gewerbetreibende und Anwohner Verbesserungsvorschläge einbringen wollen und gute Ideen zur Stadtentwicklung haben, entwickelten wir eine schöne Mitmach-Lösung. Attraktiv ins Stadtbild eingebettet und anziehend für Jedermann und Jederfrau.

Die auf den großen Glasflächen realisierte Folienbeschriftung ruft dazu auf, seine Wünsche für das Quartier zum Ausdruck zu bringen. Besonders die alteingesessenen und manchmal etwas eigensinnigen Mitbürger sollten sich durch die in die Rheydter Mundart übersetze Headline "Wönch desch jett, vör di Rheedt!" angesprochen fühlen, da derart junge Aktionen häufig erst durch Sympathie wahrgenommen werden.

Ziel war es, den anfänglich kahlen weißen Baum mit Aufklebern in Blattform zu begrünen. Das regt dazu an tatkräftig und wahrnehmbar an der Gestaltung der Stadt mitzuwirken. Die temporär haftenden Aufkleber lagen in vielen teilnehmenden Geschäften und städtischen Einrichtungen kostenlos aus und konnten mit Wünschen, Ideen und sinnvoller Kritik beschriftet und anschließend an die Scheiben geklebt werden.

Die am Ende knapp 500 angeklebten Wünsche wurden fotografiert und dadurch längerfristig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, um Stück für Stück Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität im Quartier zu entwickeln. Wer Interesse an der Auswertung hat und die Wünsche der Bürger einsehen möchte, kann dies im Quartiersbüro Rheydt in der Passage am Ring tun.