Projektbilder

Finden Sie hier Beispiele der Schaufenstergestaltung für die Schauzeit, Pop-up Stores & Galleries – einem Leerstandsprojekt für die Innenstadt von Rheydt.
Finden Sie hier Beispiele der Schaufenstergestaltung für die Schauzeit, Pop-up Stores & Galleries – einem Leerstandsprojekt für die Innenstadt von Rheydt.
Finden Sie hier Beispiele der Schaufenstergestaltung für die Schauzeit, Pop-up Stores & Galleries – einem Leerstandsprojekt für die Innenstadt von Rheydt.
 

Infos & Projektdetails

Der Plan: Probleme erkennen und lösen. Einheitliche Schaufenster schmücken die Leerstände in Rheydt.

Die "Schauzeit" kämpft im Rahmen des Programms „Soziale Stadt Rheydt„ gegen Leerstände und für die Wiederbelebung der Innenstadt von Rheydt.

Basis/Aufgabe

Im Auftrag von Markus Offermann, Quartiersmanagement Rheydt und Barbara Schwinges, Projekt-Initiatorin sollte unser Designbüro ein Gestaltungskonzept erarbeiten, bei dem sämtliche von Leerstand befallenen Ladenlokale in der Innenstadt von Rheydt Farbe bekennen. Im Rahmen des sozialen Projektes "Schauzeit" galt es ein einfach zu realisierendes Design zu entwickeln, das u.a. als Aufkleber und Plakat in die Schaufenster gebracht werden konnte.

Idee/Lösung

Auf Grundlage des ebenfalls von uns entwickelten Erscheinungsbildes gestalteten wir zwei Projekt-Plakate im Format Din A0. An 15 Schaufenstern, Bushaltestellen und Geschäften sollte mit Hilfe des ersten Plakates zunächst zur Teilnahme an der Schauzeit aufgerufen werden. Kreative und Start-Ups konnten sich für die temporäre Nutzung eines Leerstandes kostenlos bewerben. Das zweite Plakat hatte die Aufgabe über das einmonatige Event zu informieren und die wichtigsten Infos zu kommunizieren. Die konsequente Gestaltung in schwarz und weiß ließ den Produkten und Geschäftsideen der Schauzeit genügend (farbigen) Spielraum. Damit die Leerstände eindeutig dem Projekt zugeordnet werden konnten, sorgten ein großes Logo in Neon-Farbe und weiße Klebestreifen für Identität und Aufmerksamkeit. Die Klebestreifen griffen dabei das "Linien-Design" des Logos und der Plakate auf. Sämtliche Flächen wurden radikal, aber mit System mit den Streifen versehen, die sich wie ein roter Faden durch die Innenstadt zogen.

 

Passende Kundenprojekte